Crowdfunding gestartet


Vielen Dank an Alle die sich als Fan unserer Crowdfunding Kampagne registriert haben.
Ab sofort kann gespendet werden. Und für die je ersten 10€ legt die Raiffeisenbank nochmal 10€ oben drauf.

Unsere Feuerwehr will den Kindern und Jugendlichen in der Gemeinde etwas guten tun und dazu den Aufenthaltsraum im Feuerwehrhaus renovieren und neu gestalten.
Aus diesem Grund haben wir eine Crowd-funding Kampangne, mit freundlicher Unterstützung der Raiffeisenbank Neumarkt i.d. OPf, gestartet.

Gespendet werden kann unter folgenden Link.
Alternativ kann man auch den QR Code scannen.

Link: https://bit.ly/3m7AOIE

Vielen Dank für Eure Unterstützung.

Christine braucht Eure Hilfe gegen den Blutkrebs

Christine ist Vereinsmitglied bei der FF Deining und benötigt eure Hilfe gegen den Blutkrebs. Deshalb möchten wir euch dazu aufrufen, den Flyer zu lesen, über das Thema Blutkrebs und die DKMS mit Freunden zu sprechen, die online Typisierungsaktion zu unterstützen und euch bei der DKMS zu registrieren.
 
Vielen Dank!
 
Weitere Informationen findet ihr hier: http://WWW.DKMS.DE/CHRISTINE
 
Facebook-Seite: https://www.facebook.com/zusammenfuerchristine/
 
#zusammenfürchristine
#einevonuns
#feuerwehrhaeltzusammen

Wissen des Feuerwehrnachwuchses geprüft

 

Die Ortsfeuerwehren aus Pilsach, Laaber und Dietkirchen haben den Jugendwissenstest aus dem vergangenen Jahr nachgeholt.

Neue Technik für die FF Pilsach

 

Die Gemeinde Pilsach spendete zwei neue Laptops für die Floriansjünger. Die Übergabe erfolgte durch Bürgermeister Andreas Truber und der erste Vorsitzende Thomas Mikulasch und der erste Kommandant Peter Simson bedankte sich im Namen der Ortswehr für die großzügige Spende. Die zwei Laptops werden ab sofort vor allem von den Gerätewarten genutzt werden.

 

Quelle und Copyright: https://pilsach.de/download/a6lgjeb9rtsp6vq0clcudqjl7n1/MB_Pilsach_Juli_2021.pdf

Defibrillator (AED) und zusätzlicher Rettungsrucksack übergeben

 

Diese Woche übergab unser Bürgermeister Andreas Truber einen Defibrillator sowie einen zusätzlichen Rettungsrucksack an unsere Feuerwehr. 

Sie dienen zur noch besseren Versorgung bei Rettungs- und Notfalleinsätzen. Der 1. Vorstand Thomas Mikulasch und unser 1. Kommandant Peter Simson bedankten sich für die zusätzliche Ausrüstung welche einen großen Mehrwert für unsere Gemeinde darstellt.

In den nächsten Wochen werden die Kamerad:innen durch den Leiter Ausbildung und AED zertifizierten Trainer, Jürgen Lechner, am AED geschult und die neue Ausrüstung in den Dienst gestellt.

Vielen Dank nochmal an die Gemeinde und wir hoffen, dass wir die Ausrüstung nicht oft brauchen.

Wer trägt die Kosten eines Feuerwehreinsatzes?

Hallo liebe Leser,

oftmals werden wir in unserer Freizeit darauf angesprochen, wer eigentlich die Kosten eines Feuerwehreinsatzes zahlt. Da wir finden, dass hier jeder wissen sollte, wie das geregelt ist haben wir hier für Euch ein paar Informationen aus verschiedenen Quellen zusammengestellt. Vor Allem wollen wir damit verhindern, dass jemand nicht die 112 wählt, weil er Angst hat die Kosten nicht tragen zu können. Denn das sollte niemals der Fall sein, lieber einmal zu oft angerufen.

Vorab weisen wir der Vollständigkeit halber noch darauf hin, dass die hier erwähnten Informationen keine rechtliche Bindung haben.

 

Kohlenmonoxid ist tödlich.

Kohlenstoffmonoxid, kurz Kohlenmonoxid (CO), ist ein gefährliches Atemgift, das man nicht sehen, riechen oder schmecken kann. Betroffene bemerken nicht, wenn sie Kohlenmonoxid einatmen, denn es gibt keine typischen Symptome wie Husten oder Atemnot. Darüber hinaus kann das Gas mühelos durch Wände oder Fußböden dringen, so dass es auch in Räumen auftritt, in denen sich keine potenzielle CO-Gefahrenquelle befindet. Alle Faktoren zusammengenommen machen CO so heimtückisch. Abhängig von der Konzentration in der Raumluft kann eine Kohlenmonoxidvergiftung zu erheblichen Beschwerden, Bewusstlosigkeit und zu massiven gesundheitlichen Spätfolgen bis hin zum Tod führen.
 
Jetzt informieren unter: https://www.co-macht-ko.de/

Pilsach Bekanntmachung: „Böllerverbot“ im gesamten öffentlichen Raum

In der Bekanntmachung des LRA Neumarkt vom 22.12.2020 werden Details zum heuer gültigen "Böllerverbot" in Landkreis Neumarkt genannt.
Hier ist für Pilsach auch eine zusätzliche Einschränkung benannt, die wir hier gerne nochmal teilen möchten.

Zusätzlich zum bereits allgemein bestehenden Böller-Verbot ist verboten, pyrotechnische Gegenstände der Kategorie F2 im Sinne von § 3a des Sprengstoffgesetzes (SprengG) mit sich zu führen oder abzubrennen.
In der Gemeinde Pilsach ist hier explizit genannt:
Hauptstraße zwischen Einmündung in die B299 und Kreuzung mit der Raiffeisenstraße (Nähe Gasthaus Siegert)  

Nach unserer Ansicht müsste es sich also um diesen Bereich hier handeln:

 

Weitere Infos unter: https://www.landkreis-neumarkt.de/hp123770/Bekanntmachung-des-Landratsamtes-Neumarkt-i-d-OPf-vom-22-12-2020.htm



Aktuelles aus dem Landkreis

Nächste Termine

17 Mai 2024
07:00PM - 12:00AM
125 Jahre Feuerwehr FF Laaber
17 Mai 2024
07:00PM - 12:00AM
125 Jahre Feuerwehr FF Laaber
17 Mai 2024
07:00PM - 12:00AM
125 Jahre Feuerwehr FF Laaber

Cookies

Suchen